Du willst auch mal auf der Gedankentanken Bühne stehen? Dann werde jetzt zum Top-Speaker.
März 23, 2022

Kommunikationstraining: Wie ist der Ablauf und für wen lohnt es sich?

Sicherlich hast du schon einmal eine Gesprächssituation erlebt, in der du und dein Gesprächspartner gefühlt aneinander vorbeigeredet haben. Du hast genau gespürt, dass du deine Sichtweise nicht verständlich übermitteln konntest. Dies löst verständlicherweise Frustration aus. Im beruflichen Bereich können sogar wichtige Geschäftsabschlüsse an fehlerhafter Kommunikation scheitern. Aber Kommunikationsfähigkeit lässt sich trainieren – und zwar mithilfe von gezieltem Kommunikationstraining. Was es damit auf sich hat, wollen wir dir nachfolgend näher erklären.

Was ist Kommunikationstraining?

Kommunikation ist die Basis des menschlichen Miteinanders. Dies gilt sowohl im beruflichen als auch im privaten Bereich. Es ist unmöglich, nicht zu kommunizieren. Selbst wenn du nur still im Raum stehst, sendest du nonverbale Signale. Diese Erkenntnis geht auf die Forschungsergebnisse des österreichischen Kommunikationswissenschaftlers Paul Watzlawick zurück.

Kommunikation kann Menschen miteinander verbinden, sie aber auch voneinander entfernen. Beim Kommunikationstraining geht es darum, eine positive Verbindung herzustellen. Kommunikationstraining wird vor allem im Rahmen von Führungskräfte-Seminaren oder in speziellen Coachings vermittelt. Das Coaching kann sowohl in Gruppen als auch einzeln stattfinden.

Die inhaltlichen Themen des Kommunikationstrainings können je nach persönlicher Ausgangslage des Klienten variieren. Das aktive Zuhören sowie das Erlernen geschickter Fragetechniken gehören jedoch immer dazu.

Wer sollte Kommunikationstraining in Anspruch nehmen?

Kommunikationstraining eignet sich grundsätzlich für jeden, der seine kommunikativen Fähigkeiten verbessern möchte. Hierfür kann es diverse Gründe geben. Vielleicht bist du es leid, dass du ständig missverstanden wirst und möchtest lernen, deine Bedürfnisse klarer auszudrücken. Auch die Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch kann ein Anlass sein, um ein Kommunikationstraining in Anspruch zu nehmen.

Immer mehr Unternehmen bieten für ihre Mitarbeiter Kommunikationstrainings an. Dies ist vor allem dann sinnvoll, wenn es sich um einen Beruf mit Kundenkontakt handelt, z. B. im Verkaufsbereich.

Aber auch im Bereich Marketing ist eine ausgereifte Kommunikationsfähigkeit unerlässlich. Damit Werbung ihre gewünschte Wirkung erzielt, muss der potenzielle Kunde „richtig“ angesprochen werden. Eine interessante Studie zu diesem Thema haben wir dir verlinkt.

Für Fach- und Führungskräfte ist ein Kommunikationstraining in jedem Fall empfehlenswert. Dies gilt auch dann, wenn du bereits der Meinung bist, gut kommunizieren zu können. Leistungssportler trainieren ihre Fähigkeiten schließlich auch regelmäßig, obwohl sie Talent haben. Im Bereich der Kommunikation verhält es sich ähnlich: Nur wer im Training bleibt, hat dauerhaft Erfolg.

kommunikationstraining uebungen

Was sind die Inhalte eines professionellen Kommunikationstrainings?

Wie zuvor bereits erwähnt, können die Schwerpunkte je nach Ausgangslage des jeweiligen Klienten variieren. Beispielhaft könnte ein professionelles Kommunikationstraining wie folgt aufgebaut sein:

1. Grundlagen der zwischenmenschlichen Kommunikation

  • Die verschiedenen Kommunikationsmodelle und ihre Bedeutung (Eisbergmodell, 4-Ohren-Modell, die 5 Axiome nach Watzlawick etc.)
  • Ablauf von typischen Gesprächssituationen
  • Der Unterschied zwischen der Sach- und Beziehungsebene
  • Selbst- und Eigenwahrnehmung
  • Den eigenen Kommunikationsstil definieren

2. Die optimale Gesprächsvorbereitung

  • Wie sehen die Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches Gespräch aus?
  • Techniken zur mentalen Vorbereitung
  • Definition des Gesprächsziels

3. Gesprächstechniken und Strategien

  • Wie stelle ich die richtigen Fragen?
  • Kann ich die Gesprächsstruktur erkennen?
  • Gespräche in die gewünschte Richtung steuern – wie geht das?
  • Die Kunst des aktiven Zuhörens
  • Ich-Botschaften, Wir-Botschaften und Du-Botschaften: Welche Wirkung haben sie?

4. Konstruktive Gespräche führen

  • Wie baue ich eine gute Gesprächsatmosphäre auf?
  • Was möchte mein Gesprächspartner erreichen?
  • Wie erziele ich Übereinkünfte?
  • Selbstreflexion und Analyse: Was kann ich beim nächsten Gespräch besser machen?

Tipp: Zum Thema Selbstreflexion und Kommunikationsanalyse möchten wir dir folgendes Video empfehlen.

YouTube video

5. Schwierige Gesprächssituationen meistern

  • Wie bewahre ich Ruhe, wenn es schwierig wird?
  • Kann ich Missverständnisse erkennen und klären?
  • Welche Wege gibt es, um Eskalationen zu vermeiden?

5 einfache Übungen, um die eigene Kommunikation zu verbessern

Ein professionelles Coaching ist natürlich die beste Möglichkeit, um deine kommunikativen Fähigkeiten zu verbessern. Es gibt jedoch auch spezielle Übungen, die du in Eigenregie durchführen kannst. Mit den effektivsten fünf Übungen wollen wir dich nun vertraut machen.

1. Nutze bewusst Ich- und Wir-Botschaften

Beobachte dich doch mal im Alltag: Wie kommunizierst du mit deinen Mitmenschen? Nutzt du überwiegend Du-Botschaften? Letztere sind für eine gelungene Kommunikation eher kontraproduktiv, da sie meist einen (versteckten) Vorwurf beinhalten. Achte stattdessen darauf, bewusst die Ich- und Wir-Perspektive zu nutzen. Gelegenheiten, um dies zu üben, gibt es im Alltag genügend:

Statt: „Du musst den Müll rausbringen.“
Lieber: „Ich würde mich freuen, wenn du den Müll rausbringst.“

Statt: „Warum habt ihr das Projekt X noch nicht abgeschlossen?“
Lieber: „Welche Informationen brauchen wir, um das Projekt X erfolgreich zu beenden?“

2. Paraphrasieren

Das Paraphrasieren kennst du möglicherweise bereits aus deiner Schulzeit, wenn auch sicherlich unter einem vereinfachten Begriff. Gemeint ist schlichtweg die schriftliche oder mündliche Wiedergabe von Inhalten (z. B. von Texten oder Vorträgen). Paraphrasieren ist außerdem eine wunderbare Kommunikationsübung, da sie das aktive Zuhören und Verstehen schult.

Am besten gelingt das Paraphrasieren in einer Gruppe von drei Personen. Eine Person erzählt etwas zu einem beliebigen Thema. Die zweite Person versucht, die Information sinngemäß (also mit eigenen Worten) wiederzugeben. Die dritte Person beurteilt, wie gut die Wiedergabe gelungen ist.

3. Begriffe erraten

Auch für diese Übung benötigst du einen Partner. Denke dir einen Begriff aus. Hierbei kann es sich um einen fachbezogenen Begriff aus deinem Arbeitsleben oder auch um etwas Alltägliches handeln. Ob Gegenstand oder Tätigkeit: Das ist erst einmal egal. Wichtig ist, dass die Lösung nicht zu einfach ist! Je schwieriger, umso effektiver die Übung.

Beschreibe deinem Gegenüber den Gegenstand / die Tätigkeit ganz genau, ohne den Begriff zu verwenden. Dein Gegenüber muss erraten, worum es sich handelt. Auf diese Weise trainierst du deine verbale Ausdrucksfähigkeit. Derjenige, der raten muss, schult hingegen die Fähigkeit des aktiven Zuhörens. Anschließend wird gewechselt.

4. Freies Reden vor dem Spiegel

Du sollst einen Vortrag halten oder möchtest dich auf ein wichtiges Gespräch vorbereiten? In diesem Fall hilft der altbewährte Spiegeltrick. Notiere dir zuvor kurze Stichpunkte und stelle dich dann vor einen Spiegel. Halte deinen Vortrag bzw. führe das Gespräch. Bei Letzterem musst du dir die möglichen Gegenfragen und Antworten natürlich ausdenken, dennoch ist die Vorbereitung effektiv.

Das Geplante einmal ohne Druck vor dem Spiegel auszusprechen, kann dir dabei helfen, im Ernstfall Ruhe zu bewahren. Achte jedoch nicht nur auf deine Wortwahl, sondern auch auf deine Körpersprache. Um überzeugend zu wirken, solltest du möglichst aufrecht stehen bzw. sitzen und den Blickkontakt deines Gegenübers suchen, ohne dabei penetrant zu starren. Übe dies mit deinem Spiegelbild.

5. Trainiere deine Schlagfertigkeit

Schlagfertigkeit gehört zum Kommunikationstraining ebenfalls dazu. Es gibt kaum etwas Unangenehmeres, als wenn du dich durch eine Bemerkung deines Gegenübers sprachlos machen lässt. Leider ist dieses Überrumpeln (z. B. mit verletzenden Bemerkungen) genau das Problem.

Schlagfertigkeit bedeutet keineswegs, wütend zu werden und das Gegenüber ebenfalls verbal zu verletzen. Vielmehr geht es darum, unangemessenen Bemerkungen mit Witz und Charme die Schärfe zu nehmen. Das funktioniert auch im Berufsleben wunderbar. Oftmals fällt einem jedoch erst Stunden später ein, was man hätte erwidern können.

Um sofort schlagfertig zu reagieren, solltest du dir bereits im Vorfeld überlegen, welche „Sprüche“ in welchen Situationen auf dich zukommen könnten. Schreibe dir eine Liste mit humorvollen Entgegnungen, die möglichst in jeden Kontext passen. Zunächst hilft es dir, auf die vorgefertigten Entgegnungen zurückzugreifen. Irgendwann bist du jedoch so geübt, dass dir auch spontan die richtige Erwiderung einfallen wird.

Wie finde ich ein gutes Kommunikationstraining?

Der erste Schritt, um ein Kommunikationstraining zu finden, ist in den meisten Fällen die Recherche im Internet. Hierbei wirst du schnell feststellen, dass es zahlreiche Anbieter gibt. Aufgrund der Vielfalt ist es gar nicht so leicht, seriöse von unseriösen Angeboten zu unterscheiden. Dennoch gibt es einige Kriterien, die dir die Suche erleichtern.

Wichtig zu wissen: Stößt du bei deiner Recherche auf den Begriff „Kommunikationscoach“, solltest du Folgendes wissen: Die Berufsbezeichnung Coach ist nicht geschützt. Dahinter kann sich alles oder nichts verbergen. Umso wichtiger ist es, weitere Erkundigungen einzuholen.

Informiere dich genau über die Kosten und den Ablauf des Trainings: Welche Leistungen kannst du für deine Investition erwarten? Sagen dir die Inhalte zu oder fühlst du dich davon unter- bzw. überfordert? Kommunikationstraining wird sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene angeboten. Im Idealfall bekommst du auf Anfrage kostenloses Informationsmaterial zugesandt und / oder der Trainer bietet ein Vorgespräch an.

Checkliste für gutes Kommunikationstraining

Fassen wir die entscheidenden Suchkriterien noch einmal anhand einer Checkliste zusammen:

  • Welche Lernmethoden kommen zum Einsatz? Sagen dir diese zu?
  • Handelt es sich um Einzel- oder Gruppentraining? Falls Letzteres der Fall ist: Wie setzt sich die Gruppe zusammen?
  • Handelt es sich um einen Präsenz- oder einen Onlinekurs? Beides kann Vor- und Nachteile haben.
  • Welche Inhalte zum Thema Kommunikation werden vermittelt? Sind diese für dich relevant?
  • Werden zusätzlich Lernmaterialien angeboten, um das Wissen zu vertiefen?
  • Welche Referenzen kann der Trainer vorweisen? Gibt es Rezensionen bzw. die Möglichkeit zum Austausch mit ehemaligen Teilnehmern?
  • Wie ist das Kosten-Nutzen-Verhältnis? Du solltest sowohl bei überteuerten Angeboten als auch bei Dumpingpreisen skeptisch werden.

Wichtig zu wissen: Die Kostenspanne für ein Kommunikationstraining ist mit ca. 200 € bis 2.500 € ziemlich weit. Hier kommt es stark auf Inhalt und Umfang des Trainings an. Daher ist es sinnvoll, Angebote miteinander zu vergleichen.

Fazit: Kommunikationstraining lohnt sich immer

Kommunikationstraining ist grundsätzlich für jeden geeignet, da das gesamte Leben aus Kommunikation besteht. Strebst du allerdings eine Karriere an, die eine dauerhafte Interaktion mit anderen Menschen erfordert, solltest du ein ganz besonderes Augenmerk auf deine kommunikativen Fähigkeiten legen.

Möchtest du beispielsweise ein bekannter Redner werden, musst du in der Lage sein, deine Keynote zu entwickeln. Hierbei handelt es sich um einen kurzen Impulsvortrag, mit dem du deine Zuhörer in den Bann ziehst. Das Thema ist beliebig. Ein Profiredner kann zu jedem Anlass eine mitreißende Keynote konzipieren.

Aber auch wenn du keine Karriereziele als Redner verfolgst, ist das Wissen um die perfekte Keynote nützlich. Du kannst dieses Wissen ebenso anwenden, um bei beruflichen Vorträgen oder im Rahmen von Vorstellungsgesprächen zu überzeugen.

Wir haben ein kostenloses Workbook mit 10 ultimativen Profi-Tricks für die perfekte Keynote für dich zusammengestellt. Beginne noch heute damit, deine Kommunikationsfähigkeit auf ein neues Level zu heben und somit deine beruflichen Ziele schneller zu erreichen.

WERDE ZUM TOP-SPEAKER

Der Schlüssel zu deinem Erfolg:
Dein GRATIS Workbook “Keynote-Entwicklung” von Profi-Speaker Frank Asmus:

✓ So erreichst du dein Publikum emotional
✓ So schaffst du Begeisterung für deine Idee
✓ So bleibst du deinen Zuhörern im Kopf
HIER KOSTENLOSES WORKBOOK ANFORDERN